Xiaomi Mi TV Q1 – Testfazit zum 75 Zoll Fernseher

Nach gut 4 Wochen testen, darf ich euch heute meine Review zum Xiaomi Mi TV Q1 präsentieren. Ein 75 Zoll Fernseher mit 4k UHD 120Hz QLED Display und Android TV 10 Software.

Das klingt schon einmal sehr vielversprechend. Mehr Infos erhaltet ihr direkt hier.

Lieferumfang und Aufbau

Ein Unboxing konnte ich leider nicht für euch aufnehmen, weil einfach kein Platz da war, um uns während des Hochtragens und Auspackens aufzunehmen. An sich hättet ihr uns dann aber eh nur schwitzen sehen.

Warum sage ich „uns“? Diesen knapp 34 kg TV mit einer Diagonalen von 75 Zoll, das heißt knapp 191cm, solltet ihr bloß nicht alleine von A nach B tragen und auch nicht alleine auspacken plus aufbauen.

Marco war so nett und half mir am Tag der Lieferung den Mi TV Q1 in den dritten Stock zu tragen und aufzustellen. Vielen Dank noch einmal an dich, Marco.

Der Aufbau geht zu zweit schnell und einfach. Display am besten auf die Couch legen und dann Sockel unten mit den 4 beiliegenden Schrauben am TV befestigen. Fertig.

Ihr könnt den Q1 aber auch an die Wand montieren. Die Vorrichtung dafür ist vorhanden.

Nun noch Netzkabel in die Steckdose und schon kann es losgehen.

Der Mi TV Q1 ist sehr gut verarbeitet und hat einen silbernen Metallrahmen sowie Metallfuß. Die Rückseite ist in schwarz gehalten und die Displayränder sind schön schmal gehalten.

Neben einer Bedienungsanleitung liegt im Lieferumfang auch noch eine 360 Grad Bluetooth Fernbedienung bei. Hier gibt es eigentlich alle Tasten, die man sich als Nutzerin oder Nutzer wünscht.

Xiaomi Mi TV Q1 Fernbedienung

Zu den uns bekannten Buttons gesellen sich auch noch eine Netflix sowie eine Amazon Prime Video Taste. Zwischen den beiden finden wir die Möglichkeit den Google Assistant zu starten.

Denn es befindet sich ein Mikrofon in der Fernbedienung, aber auch welche im TV selbst. Ihr könnt aber nicht nur Fragen stellen und Befehle für euer Smart Home starten, sondern auch mit Google Home sowie Amazons Spachassistenten euren Q1 steuern. Xiaomi TV aus, an, bestimmte App starten, “verklickt” auf YouTube schauen usw. – das sind alles Sprachbefehle die ihr euren Sprachassistenten geben könnt und dann wird das auf dem Q1 ausgeführt. Für mich, da ich eh nur noch vieles via Sprache steuere, ein sehr wichtiges Feature.

Zurück aber erst einmal zur Fernbedienung. Neben allen wichtigen Tasten und auch Schnellstart-Buttons, wie „Set“, um schnell mit einem Klick direkt in die Einstellungen zu kommen, gibt es auch noch eine Mi Taste. Mit dieser kommt ihr zur zweiten Benutzeroberfläche. PatchWall genannt. Leider ist diese Oberfläche aber nicht verfügbar in Deutschland. Ihr könnt oben in den Einstellungen zwar beispielsweise Indien einstellen und dann könnt ihr euch die Oberfläche anschauen, aber dort werden einem dann hauptsächlich indischer Content präsentiert, daher nicht wirklich ratsam. Ansonsten könnt ihr aber auch den Mi Button für diese Übersicht nutzen, um zwischen den Kanälen beispielsweise zu wechseln.

Ich kann darauf aber verzichten und habe mir die kostenlose App Button Mapper installiert. Hiermit könnt ihr eigentlich jede Taste von der Fernbedienung umprogrammieren. Mit der Mi Taste kann dann zum einen zum Beispiel YouTube gestartet werden und mit der Netflix Taste eine andere App oder eine bestimmte Aktion wie „App im Vordergrund schließen“, wenn man das möchte. Die App „Button Mapper“ ist ein must have für den Q1 finde ich.

In den 4 Wochen kamen übrigens auch 2 größere Updates. Von daher suggeriert das für mich, dass sich hier von Seiten Xiaomi, um die Software gekümmert wird.  

Software

Apropos Software. Mit Android TV 10 wurde die richtige Entscheidung getroffen. Die Vorteile von Android TV 10 sind euch allen glaube ich bekannt. Schöne grafische Oberfläche und viele Apps im Playstore für Android TV 10. Mir persönlich hat nur die Sky Ticket App gefehlt.

Da der Q1 aber auch Googles Chromecast unterstützt, ist das auch kein großes Problem. Ich starte die Sky Ticket App am Smartphone und mit einem tipp verbindet sich der TV kabellos mit der Sky Ticket App auf meinem Smartphone. Bisher konnte ich so alle Filme und Serien ruckelfrei auf dem Q1 schauen.

Welche App für mich auch noch einen großen Mehrwert bietet ist die Stadia Anwendung. Das heißt zocken auf einem riesen 75 Zoll TV! Mega cool. Die Konsole ist somit direkt schon beim Q1 mit dabei.

Controller verbinden via Bluetooth…geht problemlos…egal, ob Playstation, Xbox oder weitere Controller, wie in meinem Fall einer von 8BitDo. Danach Game vom Stadia Account aussuchen und übers Internet in guter Grafik zocken.

Jetzt aber genug zur wirklich sehr guten Software für einen TV und hin zur Hardware.

Damit die Software so flüssig und ruckelfrei ablaufen kann, wie hier beim Q1, ist die Leistung natürlich wichtig.

Performance

Als SoC ist hier der MediaTek MT9611 verbaut sowie 2GB RAM und ein 32GB großer interner Speicher.

Beim Arbeitsspeicher war mein erster Gedanke, dass ich bei einem über 1000 Euro Fernseher schon gerne 4GB RAM gesehen hätte. Aber ich muss zugeben, dass ich von der Leistung positiv überrascht wurde. Wahrscheinlich liegt es auch an dem MediaTek SoC, aber hier läuft alles rund. Vereinzelt gab es auch bei mir mal einen kleinen Hänger, aber nach ein, zwei Sekunden hat die Software sich dann auch wieder gefangen. Eventuell hätte man vielleicht mit etwas mehr Arbeitsspeicher diese Kleinigkeit auch noch verhindern können. Aber das kam in den letzten Wochen recht wenig vor. Schon gar nicht, sobald er läuft. Eher beim ersten Start am nächsten Tag beispielsweise. Aber auch nicht immer.

  • Hochfahren nach komplettem Herunterfahren: ca. 49 Sekunden
  • Display aktivieren im Standby-Betrieb: ca. 2 Sekunden

Display

Neben all den smarten Funktion und der Performance ist natürlich auch noch das Display sehr wichtig bei einem Fernseher. Und ich sage es gerne noch einmal. Verdammte 75 Zoll groß ist der neue Q1 von Xiaomi.

Damit alles schön scharf ist, haben wir hier eine Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln, d.h. 4K UHD. Als Panel hat Xiaomi hier kein einfach LED Panel verbaut, sondern ein QLED Panel mit full array local dimming. 

Mit diesem QLED Panel kommt das TV-Erlebnis mit einem OLED Panel ziemlich nah. Durch das local dimming können wir das Bild mit einem hohen Kontrast genießen. Andere günstigere Fernseher bieten über das gesamte Bild die gleiche Helligkeit, hier wird die Hintergrundbeleuchtung in 192 Zonen unterteilt und der TV regelt die passend zum Content, welcher gerade auf dem Q1 läuft.

Ähnlich einem OLED erstrahlen somit nur die Bereiche die auch leuchten sollen. Die dunklen schwarzen Stellen bieten somit ein tieferes Schwarz, als wir es von normalen LED TVs kennen.

Durch die QLED local dimming Technologie treten auch deutlich weniger Lichthöfe bzw. Clouding auf, im Gegensatz zu reinen LED oder LCD Displays. Das Mi Q1 Display unterstützt Dolby Vision, HDR10 und HDR10+ sowie MEMC. MEMC ist dafür da um Videos mit niedriger Framerate flüssiger abzuspielen.

Die Helligkeit ist ebenfalls sehr wichtig und auch hier bietet der Q1 uns einiges. 1000 Nits bei höchster Helligkeit und 500 Nits mindestens. Diese Helligkeit bei 75 Zoll sieht man so gut wie gar nicht in dieser Preisklasse. Auch bei Tageslicht lassen sich somit alle Inhalte mit Q1 genießen. Direkt neben dem TV ist unser Fenster mit direkter Sonneneinstrahlung und ich war mit der Helligkeit auf jeden Fall zufrieden. In den Einstellungen lässt sich natürlich auch alles nach Belieben einstellen. Auch die Helligkeit hochdrehen.

Auch sollte man sich anfangs etwas mit den Farbeinstellungen beschäftigen. Ab Werk war ich mit den Farbdarstellungen nicht richtig zufrieden. Das Gute ist aber, dass unter Bild der Bildmodus gewechselt sowie einzelne Nuancen bei Kontrast, Sättigung, Schärfe etc. verstellt werden kann und aber auch noch tiefgreifendere Farbanpassungen unter Farbtemperatur sowie Erweiterte Videoeinstellungen gemacht werden können. Unter Farbraum und Farbtuning kann man gefühlt den ganzen Tag vor dem TV sitzen, um seine perfekte Einstellung hinzubekommen.

Aber man sollte wissen, dass es beim Q1 eben ab Werk Farbabweichungen gibt. Für mich ist das am stärksten bei Rot und Gelb aufgefallen und die Schärfe ist ab Werk manchmal für den einen oder anderen sogar schon zu scharf. Das fand ich jedoch von Vorteil. Auf 75 Zoll schön scharfen, farbstarken und kontrastreichen Content sich anzuschauen macht sehr viel Spaß.

Wie bereits erwähnt bietet der Q1 uns eine Bildwiederholrate von 120 Hz. Das heißt auch bei Bewegung wird die Schärfe gehalten.

Jedoch unterstützen die HDMI Anschlüsse kein 4k 120 Hz. Für alle Konsolenfans ist das eine interessante Info. Der Q1 kann mit den Anschlüssen maximal 60 Hz bei voller Auflösung oder 120 Hz bei 1440p, anstatt den vollen 2160p. Damit kommen wir doch direkt mal zu den Anschlüssen bzw. zum Thema Konnektivität.

Konnektivität (auch Anschlüsse hinten)

Mit an Bord sind Bluetooth 5.0 für beispielsweise kabellose Kopfhörer, WiFi 2,4 GHz sowie 5 GHz, ein LAN-Anschluss, ein Kopfhöreranschluss, 2 USB 2.0 Anschlüsse, ein HDMI 2.1 eARC Anschluss sowie zwei HDMI 2.0 Anschlüsse, AV Input, optischer Audio-Ausgang, Antennenanschluss und alle benötigten Digitalen Tuner, wie DVB-T2/C & DVB-S/S2.

Lautsprecher

Die 2x 15W Stereo-Lautsprecher sind ausreichend, aber ich würde auch hier weiterhin zu einer Soundbar greifen.

Fazit

Bei wem die Maße und das Gewicht gut reinpassen, wird für aktuell 1.599 Euro einen guten und für das was der TV uns bietet auch einen günstigen Fernseher bekommen.

Im Moment ist es aber auch nicht so einfach an den Q1 heranzukommen. Das heißt, wenn ihr ihn kaufen könnt, dann solltet ihr euch das schnell überlegen, bevor er wieder ausverkauft ist. Anfangs gab es den Mi TV Q1 auch für um die 1.300 Euro. Ich könnte mir vorstellen, dass wenn bald genug Q1 TVs da sind, es bestimmt wieder die eine oder andere Preisaktion geben wird.

Für den Preis könnt ihr mit dem Q1 nichts falsch machen. So groß, so ein geiles QLED Display, Lautsprecher die gerade ok sind, hochwertige Materialien, sehr gute Software und schnelle Reaktionszeiten. Etwas gespart wurde am Arbeitsspeicher und eben an den Lautsprechern. Aber die meisten werden eh eine Soundbar oder ein ganzes Sound-System nutzen.

Ich werde den 75 Zoll TV sehr vermissen, da ich ihn wieder an Xiaomi zurücksenden muss. Die ersten Tage werden bestimmt sehr frustrierend, wenn ich wieder auf mein alten 43 Zoll TV umsteige. Aber eventuell kommt bald ein Xiaomi Mi TV P1 in 55 Zoll bei mir an. Ich bin gespannt wie gut die P1 TV Reihe von Xiaomi ist. Ihr werdet es auf jeden Fall auch hier auf diesem Blog erfahren.

Ein Gedanke zu „Xiaomi Mi TV Q1 – Testfazit zum 75 Zoll Fernseher

  1. Pingback: Xiaomi Mi TV P1 - 55 Zoll 4K Fernseher im Test - verklickt

Die Kommentare sind geschlossen.