Schön, dass Du Dich verklickt hast

Tipps und Tricks

Tipps für mehr Sicherheit beim Online-Banking

Im Zeitalter der Digitalisierung erledigen immer mehr Menschen ihre Bankgeschäfte online. Laut dem Statista Research Department nutzten im Jahr 2023 rund 57% der Deutschen das Online-Banking. Gleichzeitig wächst die Angst vor Online-Gefahren, wie beispielsweise Phishing und Malware. Um die Sicherheit beim Online-Banking zu gewährleisten, hat Sabine Borsay, Lead Produktmanagerin für Google Chrome, einige wertvolle Tipps zusammengestellt.

Tipp 1: Aktivierung von HTTPS-Überprüfungen

Es ist ratsam, in den Sicherheitseinstellungen des Browsers die Option zu aktivieren, die vor dem Besuch unsicherer (nicht HTTPS) Websites warnt. Ein Symbol in der Browser-Adressleiste zeigt an, ob die Verbindung zur Bank-Website verschlüsselt und sicher ist.

Tipp 2: Browser immer aktuell halten

Ein veralteter Browser birgt erhebliche Sicherheitsrisiken. Daher ist es wichtig, den Browser stets auf dem neuesten Stand zu halten. Updates enthalten oft Korrekturen für Sicherheitslücken, die von Cyberkriminellen ausgenutzt werden könnten. Achten Sie darauf, dass automatische Updates aktiviert sind.

Tipp 3: Aktivierung erweiterten Safe Browsing

Google Safe Browsing ist eine Schutztechnologie, die von vielen modernen Browsern unterstützt wird. Sie warnt vor gefährlichen Websites, die Phishing betreiben oder Malware verbreiten könnten. Diese Funktion kann in Google Chrome standardmäßig aktiviert und sogar erweitert werden.

Tipp 4: Passwörter sicher verwalten und Zwei-Faktor-Authentifizierung einrichten

Die Verwendung eines Passwortmanagers zur Generierung und sicheren Speicherung von starken und einzigartigen Passwörtern wird empfohlen. Zudem sollte die Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden, um den Zugriff auf das Online-Banking doppelt zu sichern.

Tipp 5: Regelmäßige Sicherheitschecks

Es ist ratsam, regelmäßig Sicherheitschecks durchzuführen, um beispielsweise nach kompromittierten Passwörtern, Informationen zum Safe Browsing-Status, Chrome-Updates und schädlichen Erweiterungen zu suchen.Durch die Beachtung dieser Tipps können Nutzerinnen und Nutzer ihre Sicherheit beim Online-Banking deutlich erhöhen und sich vor potenziellen Gefahren im Netz schützen.

Quelle: Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.