Xiaomi Smart Glasses – Eine neue smarte Brille die überzeugen kann?

Xiaomi hat uns bei der letzten Vorstellung zunächst mit dem Cyberdog überrascht, aber nun überraschte uns Xiaomi mit der Vorstellung ihrer ersten smarten Brille. Die Xiaomi Smart Glasses.

Man kann es auf dem Bild vielleicht erahnen. Die smarte Brille hat Xiaomi vor großen Herausforderungen gestellt. Laut Hersteller besteht eine Smart Glasses aus bis zu 500 einzelnen internen Komponenten.

Bei der Bauweise musste auch darauf geachtet werden, dass die Smart Glasses aussieht wie eine gewöhnliche Brille und vor allem auch nicht zu schwer ist. Xiaomi hat für die Produktion die MicroLED-Bildgebungstechnologie verwendet und laut eigenen Angaben damit das Gewicht auf 51 Gramm reduzieren können.

Denn mit MicroLEDs ist es möglich das Bildgebungssystem problemlos in den Rahmen einzubauen.

Wir kennen das schon von OLEDs, dass die Pixel einzeln beleuchtet werden. Das ist bei den MicroLEDs ebenso. Dadurch entstehen bessere Schwarzwerte und hellere Displays. Daher sagt Xiaomi, dass hier mit der Smart Glasses auch bei direkter Sonneneinstrahlung noch Informationen erkennbar sein sollen. Aber auch dank der Entscheidung auf eine monochrome Displaylösung zu setzen. Das heißt wir werden nur einfarbig die Informationen sichtbar projiziert bekommen. Siehe folgendes Bild.
Die Optik der Xiaomi Smart Glasses ist unserer Meinung nach etwas gewöhnungsbedürftig. Aber dieses Modell kommt einer “normalen” Brille wenigstens ziemlich nah. Was wir hier oben rechts im Bild auch erkennen können ist, dass eine Kamera verbaut sein wird. Bei Googles Versuch eine smarte Brille auf den Markt zu bringen, ist dies u.a. daran gescheitert, weil die User keine Kameras verbaut haben wollten. Wir sind gespannt, wie das bei der Xiaomi Google Glasses bei uns Kunden ankommt.

Aber damit leite ich direkt das Kapitel mit den technischen Infos und den Features zur Brille ein.

Technische Details, Funktionen und Preis

Eine künstliche Intelligenz soll entscheiden, welche Benachrichtigungen uns angezeigt werden, damit wir nicht überflutet werden von Daten bzw. Benachrichtigungen.

Natürlich soll auch das Telefonieren mit der Xiaomi Smart Glasses möglich sein, da die Brille theoretisch in der Zukunft vielleicht sogar das Smartphone ersetzen soll. Dank eingebautem Dual-Beamforming-Mikrofon und Lautsprecher, sollen sich die Gesprächspartner in einer guten Qualität unterhalten können.

Am vorletzten Bild sehen wir auch schon, dass natürlich eine Navigation möglich sein soll. Das ist für mich persönlich auch fast der interessanteste Einsatzzweck, da ich ersten Brillenträger bin und zweiten Probleme mit der Orientierung habe. 😁

Die schon angesprochene 5MP Kamera kann selbstverständlich Fotos aufnehmen und auch Text aus Fotos übersetzen. Allgemein ist die Xiaomi Smart Glasses eine gute Übersetzungsmaschine, denn auch Audio soll in Text mit Übersetzung transkribiert werden können. Und das wohl in Echtzeit. An der Kamera leuchtet eine Status-LED, wenn diese in Betrieb ist.

Die weiteren technischen Details, welche bisher bekannt sind, sind ein Quad-Core-ARM-Prozessor, ein WLAN und Bluetooth Modul, ein Android Betriebssystem und ein Touchpad sowie ein Akku ist auch mit an Bord. Ein Preis ist noch nicht bekannt. Aber hier bei der offiziellen Vorstellung im Blog könnt ihr noch ein Video zu der Xiaomi Smart Glasses sehen.