Keine “Mi” Smartphones mehr von Xiaomi

No more Mi

Das Produktbranding Mi soll eingestellt werden, dies hat ein Sprecher von Xiaomi gegenüber von The Verge bekannt gegeben. So sollen Produkte, wie die der Mi11 Reihe, demnächst nur noch den Namen Xiaomi tragen.

Mit Beginn des dritten Quartals 2021 werden Produkte der Mi-Serien umbenannt zu Xiaomi. Man möchte dadurch die teilweise verwirrende Namensgebung vereinfachen. Bis diese Umbenennung in allen Regien angekommen ist, wird wohl aber noch einige Zeit vergehen.

Zu Xiaomi gehören auch noch die Tochterfirmen Redmi und Poco. Diese Marken sollen von der Umbenennung aber nicht weiter betroffen sein. Das Rebranding bezieht sich nur auf die Mi Produkte.

Die Smartphone von Poco werden weiterhin alleinstehend unter dem Namen Poco beworben und vertrieben. Die Smartphone der neuen Xiaomi-Reihe und die Smartphones der Redmi Reihe werden unter dem Mi-Brand Logo vereint. So wird das Xiaomi Mi Mix 4 demnächst nur noch als Xiaomi Mix 4 genannt werden.

Diese Umbenennung wird sich auch auf das gesamte Ecosystem und die IoT Produkte auswirken.

Das Xiaomi Mi11 heißt in China bereits das Xiaomi 11. Das Rebranding betrifft also hauptsächlich die westlichen Märkte.

Es handelt sich hier aber nur um eine kosmetische Anpassung, wir müssen uns also keine Sorgen machen, dass wir keine oder weniger Smartphones von Xiaomi bekommen. Wir sind nun auf die Ankündigung am 15. September gespannt, wo wir das Xiaomi Mi 11T bzw. das Xiaomi 11T erwarten. Es wird sicherlich eine Weile brauchen, bis das alte Branding auch aus dem Köpfen verschwunden ist.

2 Gedanken zu „Keine “Mi” Smartphones mehr von Xiaomi

  1. Pingback: Xiaomi Pad 5 (Global) - Die ersten Infos sind da + Unboxing - verklickt

  2. Pingback: Xiaomi 11T-Reihe bekommt 4 Jahre Updates - verklickt

Die Kommentare sind geschlossen.