Xiaomi 11T-Reihe bekommt 4 Jahre Updates

Xiaomi 11T-Updates

Am 15. September gibt es die offizielle Vorstellung der Xiaomi 11T-Reihe in Berlin und wir werden von dort berichten. Jetzt gibt es aber bereits ein paar offizielle Informationen zu den neuen T-Reihe Modellen.

Längerer Lebenszyklus für die Xiaomi 11T-Reihe

Die Xiaomi 11T-Reihe besteht aus dem Xiaomi 11T und dem Xiaomi 11T Pro. Wir hatten euch bereits davon berichtet, dass Xiaomi den Zusatz “Mi” weglässt.

Für die neuen Smartphones verspricht Xiaomi ein noch besseres Nutzererlebnis und eine längere Datensicherheit. Der Zeitraum mit garantieren Updates verlängert sich. So werden das Xiaomi 11T Pro und das Xiaomi 11T 3 Jahre lang Updates für das Android-Betriebssystem bereitstellen. Somit werden die Smartphones für diesen Zeitraum auch mit Funktionsupdates versorgt.

Albert Shan, Head of Product & Technology, erklärt dazu:

Mit der kontinuierlichen Optimierung der Smartphone-Hardware verlängert sich der Lebenszyklus eines Smartphones sukzessive. Das bedeutet, dass Nutzer ihr Smartphone nicht mehr so häufig ersetzen müssen. Aus diesem Grund legen immer mehr Verbraucher großen Wert darauf, die aktuellen Updates für ein Betriebssystem zusammen mit den neuesten Funktionen zu erhalten.

Xiaomi liegt viel daran, den Nutzern branchenführende Hardware und dauerhafte Leistung zu bieten. Um dieser Verpflichtung gegenüber den Nutzern auch in Zukunft gerecht zu werden, verlängert Xiaomi daher den Lebenszyklus der Xiaomi-Smartphones, indem es drei Generationen von Updates für Android-Betriebssysteme bereitstellt. Auf diese Weise können Nutzer ihre aktuellen Geräte länger nutzen und gleichzeitig die neuesten Funktionen genießen. Zudem erhalten Nutzer Sicherheitsupdates, die gewährleisten, dass ihre Geräte über einen längeren Zeitraum sicher funktionieren.

Xiaomi möchte diese Update-Politik auch auf andere Modell ausweiten. Aktuell gibt es aber noch keine festen Zusagen.

Die EU-Kommission will Smartphone-Hersteller zu längeren Updates und Reparaturenmöglichkeiten für ihre Smartphones verpflichten. Dies könnte also ein erster Schritt von Xiaomi sein diesen Anforderungen entgegenzukommen und so eine gesetzliche Regelung zu vermeiden.

Für den Kunden ist dies auf jeden Fall ein Gewinn und erhält auch den Wert des Smartphones länger.