Poco F4 GT – Ein Gaming-Smartphone mit Schultertasten

Poco F4 GT

Es ist bereits als Redmi K50 Gaming in China bekannt, das Poco F4 GT. Am 26. April 2022 stellte Poco das Poco F4 GT offiziell vor. Das Gaming-Smartphone kann dann ab einer UVP von 599,90 Euro direkt gekauft werden.

Da wir das Redmi K50 Gaming schon ausgiebig getestet haben, beruhen viele Angaben in diesem Test auf dem Redmi K50 Gaming. Es handelt sich aber grundsätzlich, um das identisches Smartphone zum Poco F4 GT.

[Livestream zum Launch-Event][Artikel vorlesen]

Design und Verarbeitung

Die Materialen sind auf Flaggschiffniveau. Der Aluminiumrahmen fasst eine Glasrückseite und auf der Front Corning® Gorilla® Glass Victus® ein. Der flache Bildschirm und der flache Rahmen sorgen für ein kantiges, modernes Design beim Poco F4 GT. Die Rückseite ist matt mit ein paar Design-Highlights.

Das Highlight im Rahmen dürften aber die “Pop-Up-Trigger”-Buttons sein. Die Tasten befinden sich auf der rechten Seite des Smartphones und werden über einen magnetischen Schalter ausgefahren. Man kann jede Taste einzeln ausfahren. Und wenn man das Poco F4 GT im Querformat nutzt, werden diese zu Schultertasten. Das ist natürlich perfekt für das Gaming auf dem Poco Smartphone. Diese Tasten lassen sich dann zu bestimmen Bereichen auf dem Display verlinken und so hat man mehr vom Bildschirm und gleichzeitig noch physische Tasten für bestimmte Funktionen im Spiel. Die Belegung der Tasten geht aber noch darüber hinaus. Man kann jede Taste mit Funktionen für Doppel- oder Triple-Klicks konfigurieren. Welche Aktionen aus einer vordefinierten Liste man auf diese Tasten legt, ist dabei dem Nutzer überlassen.

Im Rahmen finden wir dann auch noch zwei Lautsprecher, welche für einen sehr gutes Stereo-Sound sorgen.

Der Fingerabdrucksensor befindet sich im Powerbutton und leistet gute Arbeit beim Entsperren des Poco F4 GT. trotzdem hätten wir uns einen Fingerabdrucksensor unter dem AMOLED Bildschirm gewünscht.

POCO F4 GT 5G Smartphone+Kopfhörer,12+256GB Handy ohne Vertrag,6.67" 120Hz E4 AMOLED Display,Alexa Hands-Free,64MP Triple Kamera,4700mAh,120W HyperCharge,Black(2 Jahre Garantie+Amazon DE Exclusive)

699,00  Auf Lager
1 used from 650,07€
Kostenloser Versand
Amazon.de
as of 20. Mai 2022 07:16

Bildschirm des Poco F4 GT

Das 6,67 Zoll große, flache AMOLED ist mit seiner FHD+ Auflösung und der 120 Hz Bildwiederholungsrate absolut Gaming-tauglich. Die hohe 480 Hz Abtastrate trägt zu einem tollen Gaming-Erlebnis bei und die 800 nits Helligkeit lassen einen, fast überall, die Inhalte auf dem Display gut erkenne. Die Farben, Blickwinkel und Schwarzweite sind, wie bei einem AMOLED zu erwarten, sehr gut.

Trotz des flachen Bildschirms ist der Rahmen hier sehr schmal und auch das kleine Punchhole in der Mitte verschwindet in der alltäglich Nutzung komplett.

Software

Als Android-Skin kommt hier MIUI 13 zum Einsatz, welches auf Android 12 basiert. Grundsätzlich handelt es sich um die typisch Xiaomi Software-Anpassung, aber mit ein paar Zusatzfunktionen fürs Gaming. Unter anderem lässt sich hier optional die Belegung der Schultertasten ändern.

Die Software und alle Apps laufen zuverlässig und flüssig. Dafür ist nicht nur die 120 Hz Bildwiederholungsrate des Displays verantwortlich, sondern auch die Hardware unter der Haube.

Leistung & Performance

Im Poco F4 GT kommt der Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 zum Einsatz. Wahlweise gibt es dann 8 GB LPDDR5 Arbeitsspeicher mit 128 GB UFS 3.1 internen Speicher für 599,90 Euro oder 12 GB LPDDR5 Arbeitsspeicher und 256 GB UFS 3.1 interner Speicher für 699,90 Euro.

Natürlich gehört es sich für ein Gaming-Smartphone im Performancebereich das absolut Beste zu bieten, was möglich ist. Und das schafft das Poco F4 GT nicht nur auf dem Papier, sondern auch in der tatsächlichen Nutzung. Von Messaging-App, über Foto- und Videobearbeitung bis hin zu den grafikhungrigsten Spielen, meistert das Poco F4 GT alles.

Unser Testgerät hat 12 GB RAM und 256 GB internen Speicher und erreicht im Geekbench 5 1236 Punkte im Single-Core und 3634 Punkte im Multi-Core-Score. Die herausragenden Werte bestätigt das Poco F4 GT auch im PCMark Performance Test, wo es 13082 Punkte erreicht. Was die Leistung angeht muss man sich hier keine Sorgen machen. Und diese Leistung bleibt dann auch bei längen Spielerunden erhalten. Mit der LiquidCool Technology 3.0 hat Xiaomi die Kühlung weiter verbessert und hat damit auch die Hitzeentwicklung beim Snapdragon 8 Gen 1 gut im Griff.

Auch in Sachen Konnektivität muss man sich hier keine Sorgen machen. Neben Dual 5G haben wir WiFi 6 & 6E, Bluetooth 5.2, einen Infarotblaster und NFC an Bord.

Akku, Akkulaufzeit und Ladeoptionen

Der 4700 mAh große Akku kann in nur 17 Minuten vollständig wieder aufgeladen werden. Das gelingt mit dem 120 Watt Galliumnitrid Netzteil, welches im Lieferumfang enthalten ist, genauso wie das USB-C auf USB-C Kabel und eine Smartphonehülle.

120 Watt Netzteil

Ein unter 5000 mAh großer Akku für ein Gaming-Smartphone ist schon etwas klein geraten. Und das bedeutet auch, dass man nach längeren Gaming Sessions eine Zwischenladung benötigt. Dank des leistungsstarken Netzteils geht das dann eben auch sehr schnell. Trotzdem hätten wir uns hier auch kabelloses Laden gewünscht.

An einem normalen Tag schafft man es aber auch ohne das Poco F4 GT an die Steckdose zu hängen. Im PCMark Battery Test kommt man auf 10 h 26 min.

Die Kameras im Poco F4 GT

Die Kameras im Poco F4 GT sind sicherlich nicht der Fokus, aber auch bei einem Gaming-Smartphones will man ordentlich Fotos schießen. Auf der Rückseite kommt dafür eine 64 MP Hauptkamera, eine 8 MP Ultraweitwinkelkamera und eine 2 MP Makrokamera zum Einsatz. Im Punchhole auf der Front verbirgt sich eine 20 MP Selfiekamera.

Diese Frontkamera macht gute Bilder. Die Farben wirken natürlich, der Dynamikumfang und die Details sind gut. Gerade die Hautfarbe kann bei der Selfiekamera überzeugen. Im Portraitmodus gibt es zwar manchmal kleinere Fehler, aber insgesamt funktioniert dieser auch sehr gut. Das Poco F4 GT besitzt tatsächlich eine der besten Selfiekameras, die wir getestet haben.

Die Bilder der Hauptkamera können genauso überzeugen. Sie sind detailreich, die Farben sind schön kräftig und der Dynamikumfang ist gut. Egal ob Bilder von Landschaften oder Personen, Portraitmodus-Fotos oder Aufnahmen bei schlechten Lichtbedingungen, alles ist hier sehr ansprechend. Nur die kräftige Sättigung bei den Fotos der Hauptkamera ist wahrscheinlich nicht jedermanns Geschmack. Das gilt dann auch für die Videos, die mit maximal 4k 60fps aufgenommen werden können. Die Stabilisierung ist gut und das Bild an sich sehr ansprechend. Nur die etwas zu starke Sättigung fällt hier negativ auf.

Die Bilder der Ultraweitwinkelkamera sind solid und unter den 8 MP Ultraweitwinkelkameras ist die noch eine der besseren. Trotzdem sind 8 MP einfach zu wenig für richtig gute Bilder. Das Gleiche kann man auch zur Makrokamera sagen.

Statt der Makrokamera hätten wir hier auch sehr gern eine Telekamera gesehen. Allerdings kann man noch recht brauchbare 2x gezoomte Bilder mit der Hauptkamera machen. Zwar handelt es sich hier um einen digitalen Zoom, aber das ist nicht auf den ersten Blick sichtbar.

Fazit zum Poco F4 GT

Besonders in den Bereichen Display und Performance kann das Poco F4 GT überzeugen. Aber auch in den anderen Kategorien weiß das neuste Poco Smartphone zu überzeugen. Nur vom Akku hätten wir uns etwas mehr erwartet.

Für eine UVP ab 599,90 Euro ist das Poco F4 GT ein sehr gutes Angebot. In der Zeit vom 26. bis 29. April gibt es außerdem noch eine Early-Bird-Aktion und dann ist es ab 499,90 Euro erhältlich.

Poco F4 GT – 8 GB + 128 GB599,90 Euro
499,90 Euro (Early-Bird)
Poco F4 GT – 12 GB + 256 GB699,90 Euro
599,90 Euro (Early-Bird)